Papst Franziskus lädt ein

Papst Franziskus hatte für diesen Mittwoch, 25. März 2020, Fest der Verkündigung des Herrn (9 Monate vor Weihnachten) zu einem weltweiten Vaterunser-Gebet gegen die Coronavirus-Pandemie aufgerufen. Er hatte alle Christen eingeladen um 12.00 Uhr mittags gemeinsam zu beten. Die Glocken unserer Kirche riefe dazu auf.

In diesen „Tagen der Prüfung“ sei es an der Zeit, „die Stimmen zum Himmel zu vereinen“, so der Papst beim „Engel des Herrn“ am vergangenen Sonntag. Er kündigte für Freitag, 27. März 2020 um 18.00 Uhr eine Andacht auf dem leeren Vorplatz des Petersdoms an. Er werde am Ende den feierlichen Segen „Urbi et orbi“ (deutsch: „der Stadt und dem ganzen Erdkreis“) spenden, der nur zu besonderen Gelegenheiten üblich ist.
Zeitgleich feiert Pfarrer Rein in der Pfarrkirche die Heilige Messe stellvertretend für die ganze Gemeinde  wie es die Vorschriften regeln. Um 19 Uhr verbinden sich geistlich im Gebet alle die es wollen und beten um ein Ende der Pandemie.

Papst Franziskus ruft die Christen auf, der Ausbreitung des Virus mit „Mitgefühl und Zärtlichkeit“ zu begegnen. „Bleiben wir vereint“, sagte er am Ende seiner Angelus-Anprache. Er sei den Familien nahe, die sich wegen der aktuellen Schutzbestimmungen nicht von ihren toten Angehören verabschieden könnten.

Seine Morgenmessen feiert der Papst wegen der aktuellen Krise derzeit nur im Kreis weniger Mitarbeiter. Die Feiern werden über das Internetportal „Vatican News“ sowie von einzelnen italienischen Medien live übertragen. Allein auf den deutschsprachigen Kanälen sind etwa 50.000 Mitfeiernde zu verzeichnen.

Gedanken zu den Sonntagslesungen

Eine Möglichkeit sind die Sonntagsimpulse von katholisch.de
https://www.katholisch.de/aktuelles/themenseiten/ausgelegt-der-sonntagsimpuls
Für Familien mit Kindern im Grundschulalter können auch die Sonntagsblätter des Deutschen Katechetenvereins eine Anregung sein:
https://www.katecheten-verein.de/de/aktuelles/biblische-unterstuetzung-in-zeiten-von-corona-dkv-bietet-sonntagsblaetter-zum-kostenlosen-download/

Weitere Hinweise folgen!

Geht etwas ins Netz zu stellen?

Das ist die Frage. Aber wir bleiben dran. Die Idee wird überall um uns herum schon in die Tat umgesetzt. Wir haben auch unsere Ideen und versuchen. Drücken Sie uns die Daumen, dass es klappt. Ideen sind uns willkommen unter info@st-michael-einhausen.de

Unser Pfarrgemeinderat in St. Michael


Nach der Wahl am 9./10. November 2019:
von links nach rechts: Jonas Rudig (Jugendvertreter), Wahlleiter Bürgermeister Glanzner, Miriam Klos, Markus Ebner, Oliver Krick, Yumila Knipp-Hernandez, Anna Eberwein, Pfarrer Klaus Rein, Maria Schelshorn.  Auf dem Bild fehlt Tobias Rudig .
Bei der Konstitution des Pfarrgemeinderates wurden Christine Ernst und Renate Spieß dazu gewählt. Der Rat wählte auch ein Vorstandsteam, dem Markus Ebner, Miriam Klos sowie Yumila Knipp-Hernandez angehören.
Kraft Amtes gehören dem Pfarrgemeinderat Pfarrer Klaus Rein und
die 2. Vorsitzende des Kirchenverwaltungsrates Roswitha Grieser an.

Neuer Krankenbrief – Gebet in der aktuellen Not

Der „Krankenbrief“ mit ZDF-Gottesdienst-Information (Nr.04/2020) wird zu diesem Wochenende an die Kranken versendet. Beigelegt werden die Empfänger auch das „Gebet in der aktuellen Not“ finden und die Bitte von Pfarrer Rein sich der Gebetskette anzuschließen. Um 19 Uhr läuten die Glocken der Pfarrkirche St. Michael und rufen zum Gebet auf.

Gebet in der aktuellen Not-Situation

Geistliche Verbundenheit im Gebet
Täglich ist von 18 bis 19 Uhr in unserer Pfarrkirche St. Michael
das Allerheiligste ausgesetzt, Christus ist in unserer Mitte –
gerade auch in dieser Zeit, in der wir alle eine große Not-Situation erleben.

Um 19 Uhr läuten unsere Glocken für 5 Minuten –
ein Aufruf zum gemeinsamen Gebet zu Hause, in den Familien und
in der ganzen Gemeinde.
So sind wir miteinander geistlich im Gebet verbunden.

Unser Gebet finden Sie in der Kirche und auch
hier im Internet www.st-michael-einhausen.de

Gebet
Gott unser Vater, wir kommen mit unseren Sorgen zu dir,
um dich um Schutz vor dem Corona-Virus zu bitten,
der viel Schaden über die Menschen bringt und sogar Leben gekostet hat.
Wir beten um deine Gnade:
Für die Menschen, die das Virus erforschen
und gegen seine Verbreitung kämpfen.
Führe die Hände und Gedanken der Mediziner,
auf dass sie den Kranken dienen durch ihr Können und Ihr Mitgefühl,
und der Regierenden und Helfenden,
die auf der Suche nach Heilung und nach Wegen sind,
die Pandemie zu stoppen.
Schütze und stärke alle,
die sich um die Erkrankten kümmern und sie pflegen.
Wir beten für die Kranken.
Mögen sie bald wieder gesund werden.
Tröste die Ängstlichen und Trauernden
und gib den Verstorbenen das ewige Leben.
Gewähre all das durch unseren Herrn Jesus Christus,
deinen Sohn, der mit dir lebt und herrscht
in der Einheit des heiligen Geistes,
jetzt und in Ewigkeit. Amen.

 

Gottesdienste bis einschl. 27. März 2020 ausgesetzt

Die Leitung unserer Diözese Mainz hat alle Gottesdienste bis einschl. 27. März 2020 ausgesetzt. Unsere Pfarrkirche St. Michael ist geöffnet zum stillen Gebet. Wir werden in Bälde auf dieser Seite näheres berichten.

Auch das Pfarrbüro, Schulstr. 2,  sowie das Pfarrzentrum St. Michael, Rheinstraße 8, bleiben geschlossen. Bitte nehmen Sie zu uns via Telefon (06251-96440) oder Internet (Mail-Adresse: pfarrbuero@st-michael-einhausen.de) mit uns Kontakt auf.

Sternsinger 2020

Sternsinger 2020

Auch in diesem Jahr sind 7 Sternsingergruppen und eine Erwachsenengruppe seit Neujahr 2020 unterwegs in der Pfarrgemeinde um die Botschaft vom menschgewordenen Gott in Jesus Christus zu bringen und um eine Gabe zu bitten für Kinder in aller Welt, 2020 besonders im Libanon. Rückkehrgottesdienst ist in Einhausen am 6. Januar 2020 um 18 Uhr in der  Pfarrkirche St. Michael.

Foto: Ute Christine Gude

Cookie Consent mit Real Cookie Banner